Lernfabrik 4.0

Unsere Lernfabrik 4.0 ist ein Kooperations­projekt der beiden beruflichen Schulen Carl-Benz-Schule (Fahrzeug- und Metalltechnik) und Heinrich-Hertz-Schule (Elektrotechnik und Informationstechnik) in Karlsruhe.

Modellhafte
Produktionsanlage

Unsere Lernfabrik 4.0 ist eine modell­hafte Produktions­anlage, die in Aufbau und Ausstattung Produktions­­anlagen der Industrie 4.0 gleicht. Sie kombiniert automatisierte Produktions­anlagen mit modernster Informations- und Kommunikations­technik.

Fortschrittliches Kooperationsprojekt

Unsere Lernfabrik 4.0 ist ein Kooperations­projekt der Carl-Benz-Schule (CBS) und der Heinrich-Hertz-Schule (HHS) in Karlsruhe. Sie besteht aus zwei verschiedenen Standorten: Einem Grund­lagenlabor an der CBS und einem auch als Demonstrations­zentrum nutzbaren Labor an der HHS.

Innovativer
Lernstandort

Unsere Lernfabrik 4.0 bietet in der Aus- und Weiterbildung praxisnahe Möglich­keiten, sowohl die Technik als auch die Handlungsfelder der Industrie 4.0 zu erfahren und zu erlernen. Sie kann als innovatives regionales Kompetenz­zentrum verstanden werden.

Unser Erfolg

Unsere Lernfabrik 4.0 hat sich in einem landesweiten Wettbewerb durchgesetzt.
Damit ist Karlsruhe jetzt einer von lediglich 15 Standorten für
das innovative Bildungsangebot in Baden-Württemberg.

IDEE

Unsere Lernfabrik 4.0 wird durch die beiden beruflichen Schulen Carl-Benz-Schule (CBS) für Fahrzeug- und Metalltechnik und Heinrich-Hertz-Schule (HHS) für Elektrotechnik und Informationstechnik in Karlsruhe betrieben. Sie steht allen Schülern und Auszubildenden der CBS und HHS offen und wird in den Unterrichten der beiden Schulen fächerübergreifend eine wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus ist die Lernfabrik 4.0 ein regionales Kompetenz­zentrum für Betriebe, die sich in den Themengebieten Automatisierungstechnik und Industrie 4.0 schulen und weiterbilden lassen wollen.

Unsere Lernfabrik 4.0 besteht aus zwei Einheiten: Einem Grund­­-lagenlabor an der CBS und einem auch als Demonstrations­zentrum nutzbaren Labor an der HHS. Gemäß den Schul-Schwerpunkten wird an der CBS das Modell eines modularen Fertigungsstandorts inklusive einer integrierten CNC-Bearbeitung realisiert.

An der CBS können Komponenten eines Beispielprodukts hergestellt werden. Die Komponenten können von dort an den Montagestandort in der HHS geliefert werden. Hier werden sie mit gelieferten Einzelteilen zu einem Gesamtprodukt montiert. Dabei können beide Standorte sowohl autark als auch gemeinsam über ein sogenanntes MES – Manufacturing Execution System (Produktionsmanagementsystem) im Sinn von Industrie 4.0 arbeiten.

Beide Labore sind so konzipiert, dass die Industrie 4.0 mit ihrer Automatisierungs-, Informations- und Kommunikationstechnik in verschiedenen Komplexitätsstufen erfahren und erlernt werden kann. Durch den modellhaften Charakter der Lernfabrik 4.0 ist es zudem möglich, die gesamte Prozesskette Entwicklung, Fertigung, Montage, Materialfluss und Auftragsabwicklung eines modernen an mehreren Standorten operierenden Industrieunternehmens praxisnah für die Aus- und Weiterbildung abzubilden.

Aktuelles


Höhepunkt für 13 Gäste aus Indonesien war eine Demonstration der Lernfabrik 4.0 sowie die folgende Fachdiskussion
...


17 Inhaber von Metallbetrieben und Vertreter der beruflichen Bildung aus Äthiopien informieren sich
...


Besonders das duale Ausbildungs­system interessierte Wirtschafts­fachleute und Akademiker aus Indien
...

WEITERE NEWS


14 Berufsschullehrer sowie Leiter der Fachrichtung industrielle Produktion und Technik informierten sich
...


Vertreter der CDU-Landtagsfraktion aus Rheinland-Pfalz zeigten Interesse am Thema Digitalisierung in der Schule
...


Die SPD-Stadträtinnen Sibel Habibovic und Irene Moser interessieren sich für die Lernfabrik 4.0
...


Mitglieder der IHK Karlsruhe informieren sich über wichtige Impulse, die von der Lernfabrik ausgehen
...


14 Berufsschullehrer sowie Leiter der Fachrichtung industrielle Produktion und Technik informierten sich
...


Die BNN berichten in einer Sonder­beilage unter der Überschrift „Vison wird Wirklichkeit“ über die Lernfabrik
...


Am Standort Heinrich-Hertz-Schule werden die Einzel­stationen installiert und miteinander verbunden
...


Eine Zeitraffer-Aufnahme zeigt, wie der Aufbau der Lernfabrik 4.0 am Standort Heinrich-Hertz-Schule erfolgt
...


Techniker-Schüler der beiden Berufs­schulen besuchen den Lernfabrik 4.0-Ausrüster Festo in Denkendorf
...


Start einer Kommunikationskampagne mit dem Ziel, die Lernfabrik 4.0 bei allen Zielgruppen bekannt zu machen
...


Auftragserteilung zur Lieferung der Austattungselemente einer Lernfabrik 4.0 an die Firma Festo in Denkendorf
...


Beginn des Ausschreibungsverfahrens für die Einrichtung der Lernfabrik 4.0 in den beiden Berufsschulen
...


Einreichung der Bewerbung der beiden Berufsschulen unter der Federführung des Schul- und Sportamtes
...

Angebote

Unsere Lernfabrik 4.0 bietet regelmäßig Aus- und Weiterbildungsangebote. Darüber hinaus können die Räume unserer Lernfabrik 4.0 auch für interne Veranstaltungen von Firmen und Institutionen gebucht werden.

Partner

Unsere Lernfabrik 4.0 in Karlsruhe wird partnerschaftlich unterstützt von 20 Wirtschaftsunternehmen
aus dem Raum Karlsruhe.

Unsere Lernfabrik 4.0 wird zudem getragen vom Verein der Freunde der Carl-Benz-Schule
sowie vom Verein der Freunde der Heinrich-Hertz-Schule.

Begleitet wird das Projekt ergänzend vom Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung, dem Karlsruher Institut für Technologie, der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe, der Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe, der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft sowie den Karlsruher Branchennetzwerken EnergieForum, Automotive.Engineering.Network und CyberForum. Fördergelder kommen vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Kontakt

Sie haben allgemein Interesse an unserer Lernfabrik 4.0 in Karlsruhe?
Dann füllen Sie bitte das Kontaktformular aus.

So erreichen Sie uns:

Carl-Benz-Schule Karlsruhe

(Fahrzeug- und Metalltechnik)

Steinhäuserstraße 23
76135 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 133 4816
E-Mail: sekretariat@cbs.karlsruhe.de
Internet: www.cbs.ka.bw.schule.de

Ansprechpartner: Josef Nißl (Schulleitung)

Heinrich-Hertz-Schule Karlsruhe

(Elektrotechnik und Informationstechnik)

Südendstraße 51
76135 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 133 4848
E-Mail: sekretariat@hhs.karlsruhe.de
Internet: www.hhs.karlsruhe.de

Ansprechpartner: Andreas Hörner (Schulleitung)